Kostenfreier Versand ab 25 €
100 Tage Rückgaberecht
Kostenfreier Rückversand
A B F H I K L M P R S T

LETZTE EINTRÄGE

Bakerzyste

Die Bakerzyste ist eine flüssigkeitsgefüllte Auswölbung in der Kniekehle infolge einer Reizung im Kniegelenk. In der Regel sind dafür typische Grunderkrankungen oder Verletzungen des Kniegelenkes...

Patellaluxation (ausgerenkte Kniescheibe)

Bei einer Patellaluxation springt die Kniescheibe (Patella) aus ihrer Führung. Begleitend zu solch einem Ausrenken der Kniescheibe kommt es häufig zu Verletzungen an Bändern, Knochen und...

Plantarfasziitis

Bei der Plantarfasziitis handelt es sich um eine Entzündung der großen Sehnenplatte in der Fußsohle, der sog. Plantarfaszie.

Plantarfaszie

Die Plantarfaszie ist eine Sehnenplatte an der Fußsohle. Sie verläuft längs und quer vom Fersenbein bis zu den vorderen Enden der Mittelfußknochen.

Fersensporn

Beim Fersensporn handelt es sich um eine Verkalkung an der Plantarfaszie an ihrem Ansatz am Fersenbein. Akut Betroffene klagen über stechende, fersennahe Schmerzen in der Fußsohle.  

Faszien

Faszien sind Bindegewebestrukturen, die im ganzen Körper vorkommen. Sie umhüllen ebenso Organe wie Knochen, Nervenbahnen, Bänder und Muskeln und haben unter anderem eine stützende bzw....

IT-Band (Tractus iliotibialis)

Das IT-Band (kurz ITB) steht für die englische Bezeichnung „iliotibial band“. Gemeint ist der Tractus iliotibialis, eine breite Sehnenplatte am seitlichen Oberschenkel, die die Hüfte zur Seite hin...

Mikrotraumata (Mikroverletzungen, Mikrotraumen)

Mikrotraumata sind minimalste Verletzungen im Muskel- und Knochengewebe. Heilen diese infolge dauerhafter Belastung und unzureichender Regeneration nicht aus, treten lokale Beschwerden auf.

Reaktive Hyperämie

Unter einer reaktiven Hyperämie versteht man eine deutliche Erhöhung der Durchblutung von Körperregionen als Reaktion auf eine vor­ü­ber­gehen­de Dros­se­lung der Blut­versorgung. 

Tractus-iliotibialis-Syndrom (Läuferknie)

Das Tractus-iliotibialis-Syndrom ( auch als Iliotibiales Bandsyndrom bezeichnet,  kurz "ITBS") ist umgangssprachlich als Läuferknie bzw. Runner's Knee bekannt. Es handelt sich um eine...

Achilles Tendinitis (Achillessehnenentzündung)

Bei der Achillessehnenentzündung (Achilles Tendinitis) handelt es sich um eine Entzündung des Gleit- und Sehnengewebes der Achillessehne. Eine Achillessehnenentzündung entsteht infolge von Fehl-...

Kryotherapie (Kältetherapie)

Kryotherapie  (abgeleitet vom griechischen "kryo" = "kalt') bezeichnet in der Medizin regelmäßig den gezielten lokalen Einsatz von Kälte zu therapeutischen Zwecken.  Zu...

Achillodynie

Achillodynie bezeichnet einen schmerzhaften Reizzustand der Achillessehne, der meist infolge einer längeren Fehl- oder Überbelastung entsteht. Dadurch treten bei Belastung Schmerzen im Bereich des...

Fersenschmerzen

Fersenschmerzen sind typische Überlastungsbeschwerden am Fuß, die entstehen, wenn sich die Sehnen an der Fußsohle im Bereich der Ferse entzünden.

Stoßwellentherapie

Die Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT) wird in der Orthopädie bei schmerzhaften Sehnen- und Muskelerkrankungen eingesetzt. Dabei wirken hochenergetische Schallwellen lokal in der behandelten...

Morbus Osgood-Schlatter („Rugby Knie“)

Morbus Osgood-Schlatter ist die häufigste Knie-Erkrankung bei Jugendlichen. Dabei sind Jungen deutlich häufiger betroffen als Mädchen. Es handelt sich um eine schmerzhafte Reizung des...

Bluterguss (Hämatom)

Ein Bluterguss (Hämatom) entsteht, wenn Blutgefäße verletzt werden und sich dadurch Blut im umliegenden Gewebe ansammelt ( Einblutung ). Stoß- oder Schlagverletzungen, Quetschungen und operative...

Läuferknie (Tractus-iliotibialis-Syndrom)

Hinter dem Läuferknie (engl. Runner's Knee) verbirgt sich das Tractus-iliotibialis-Syndrom (auch als Iliotibiales Bandsyndrom bezeichnet, kurz "ITBS"). Bei dem Schmerzsyndrom...

PECH-Regel

Die sogenannte PECH-Regel (engl. RICE Protocol) gilt für die Erstversorgung bei stumpfen Verletzungen wie Verstauchung, Zerrung, Muskelfaserriss, Prellung oder Quetschung.

Hämatom (Bluterguss)

Ein Hämatom ist ein Bluterguss. Es entsteht, wenn Blutgefäße verletzt werden und sich dadurch Blut im umliegenden Gewebe ansammelt ( Einblutung ). 
Jetzt bestellen