Lexikon
Medivid » Lexikon » Fersensporn

Fersensporn

Fersensporn ist eine weit verbreitet Erscheinung, die häufig schmerzfrei und damit unbemerkt bleibt. Häufig werden die Beschwerden durch einen Fersensporn mit einer Plantarfasziitis (Entzündung der Plantarfaszie) gleichgesetzt oder verwechselt. Um Unterschied zu der Entzündung der Plantarfaszie handelt es sich beim Fersensporn aber um eine Verkalkung der Plantarfaszie an ihrem Ansatz am Fersenbein. Akut Betroffene klagen über stechende, fersennahe Schmerzen in der Fußsohle. 

Die Plantarfaszie ist eine große Sehnenplatte, die über die gesamte Fußsohle verläuft. Durch Fehl- oder Überlastungen beim Gehen können kleine Verletzungen an ihrem Ansatz am Fersenbein entstehen, die verkalken und so einen dornartigen Auswuchs bilden.

Ein schmerzhafter Fersensporn entsteht durch langfriste Überanspruchung und die daraus resultierende mangelhafte Regeneration am überlasteten Sehnenansatz. Entlastung und Förderung der Regeneration spielen daher eine zentrale Rolle bei der Behandlung eines Fersensporns. Nordic Walking Stöcke verringern zum Beispiel die Krafteinwirkung auf die Ferse. Eine regelmäßige lokale Kältebehandlung bekämpft die Schmerzen, hemmt Entzündungsreaktionen und fördert die Regeneration nach Belastungen. 

MEDIVID CRYO Therapieset

Mit der MEDIVID-Kühlanwendung steht eine ebenso effektive wie schonende Form der Kühlung bereit. Sie erreichen eine intensive Tiefenkühlung, die ca. 2 Stunden anhält.

Zum ShopAuf Amazon.de bestellen