Lexikon
Medivid » Lexikon » Mikrotraumata (Mikroverletzungen, Mikrotraumen)

Mikrotraumata (Mikroverletzungen, Mikrotraumen)

Mikrotraumata sind minimale Verletzungen, die bei intensiven Belastungen im beanspruchten Gewebe entstehen. Diese Mikroverletzungen bleiben normalerweise unbemerkt und heilen gut von alleine, sofern der Körper ausreichend Möglichkeit zur Regeneration erhält. Bei Über- oder Fehlbelastungen kommt es jedoch zu einer stetigen Überbeanspruchung, was die Heilung der Mikrotraumata behindert. Können die Mikroverletzungen nicht mehr ausheilen, führt dies zu Entzündungen und Vernarbungen. Zahlreiche Überlastungsbeschwerden an Muskeln, Sehnen und Bändern bis hin zum Ermüdungsbruch können die Folge sein.

Fachgerechte Kühlung nach körperlicher Belastung (sog. Post-Cooling) unterstützt die Regeneration des Muskelgewebes. Kleine Schäden und entzündliche Reaktionen können so schneller heilen. Indem Mikroverletzungen behandelt werden, ehe aus ihnen ein ernsteres Problem erwächst, werden ungewollte Trainings- und Wettkampfpausen verhindert.

MEDIVID CRYO Therapieset

Mit der MEDIVID-Kühlanwendung steht eine ebenso effektive wie schonende Form der Kühlung bereit. Sie erreichen eine intensive Tiefenkühlung, die ca. 2 Stunden anhält.

Zum ShopAuf Amazon.de bestellen