Kostenfreier Versand ab 25 €
100 Tage Rückgaberecht
Kostenfreier Rückversand

Morbus Osgood-Schlatter („Rugby Knie“)

Wenn sportbegeisterten Kindern eine Trainingspause verordnet wird, liegt das häufig an Morbus Osgood Schlatter.

Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich die häufigste Knie-Erkrankung unter Jugendlichen, wobei die Beschwerden deutlich mehr Jungen als Mädchen treffen.

Bei Morbus Osgood Schlatter handelt sich um eine schmerzhafte Reizung des Ansatzes der Patellasehne (Kniescheibensehne). Dadurch entstehen Knieschmerzen am vorderen Schienbeinkopf, dort wo die Patellasehne am Schienbein ansetzt.

Schmerzen knapp unter dem Knie

Anzeichen für einen Morbus Osgood Schlatter können Knieschmerzen nach dem Sport oder sonstiger körperlicher Belastung sein, die knapp unter dem Knie am Übergang von der Kniescheibe zum Schienbein auftreten. Das Hinknien bereitet Schmerzen. Der betreffende Bereich des Knies kann zudem anschwellen.

Die Tatsache, dass Morbus Osgood Schlatter
- häufig sportlich sehr aktive Kinder und Jugendliche trifft und
- in den allermeisten Fällen am Ende der Pubertät von alleine verschwindet,
wird in der Regel damit erklärt, dass bei Kindern und Jugendlichen der knöcherne Sehnenansatz unter dem Knie weniger belastbar ist, solange die Wachstumsfuge an dieser Stelle noch nicht verschlossen ist.

Gleichzeitig erfolgt in dem betreffenden Alter durch intensive Ausübung von Sport oder mitunter auch durch hohes Körpergewicht häufig eine starke Strapazierung der Sehnen, Muskeln und Gelenke. 

Dieses Ungleichgewicht aus verminderter Belastbarkeit bei gleichzeitig erhöhter Belastung gilt als eine Ursache der schmerzhaften Kniebeschwerden. Neben Überlastung können auch trainingsbedingte Mikroverletzungen die entzündlichen Reaktionen am Sehnenansatz fördern. Ausreichende Regeneration für die belasteten Sehnen und Muskeln spielt daher eine entscheidende Rolle.

Behandlung

Bei der Therapie von Morbus Osgood Schlatter gilt es, die sportlichen und sonstige körperliche Aktivitäten, die den Beschwerden zugrunde liegen, abhängig vom Schmerzniveau anzupassen. Grundsätzlich kann weiterhin Sport getrieben werden, aber beim Auftreten von akuten Beschwerden sollte die sportliche oder sonstige Belastung für das Knie soweit reduziert oder sogar ausgesetzt werden, bis die Schmerzen wieder vollständig abgeklungen sind.

Was tun, wenn das Knie schmerzt?

In der akuten Phase aber auch zur besseren Regeneration und Beruhigung des Knies nach Belastung hilft professionelle Kühlung. Konsequentes Kühlen bekämpft nicht nur die Schmerzen und lindert Schwellungen, sondern wirkt auch den entzündlichen Reaktionen am gereizten Sehnenansatz entgegen.

Ein großer Vorteil von Kälteanwendungen ist, dass Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen ohne die bekannten Nebenwirkungsrisiken von Schmerz-Arzneimitteln und Entzündungshemmern bekämpft werden.

Effektives und konsequentes Kühlen

Es existieren verschiedene Hausmittel, die darauf zielen, das therapeutische Potential von Kälte zu nutzen. Dazu zählen Umschläge mit essigsaurer Tonerde, Moorpackungen und Quarkwickel. Die genannten Hausmittel sind effektiv, aber meist sehr aufwendig in der Handhabung oder einfach unpraktikabel im Alltag. Daran scheitert nicht selten ihre konsequente Anwendung.

Für effektives und konsequentes Kühlen eignet sich allerdings noch weniger das Auflegen von Eis oder Kühlpacks, denn diese bringen einige entscheidende Nachteile mit:

  • Schädigung von Haut und Gewebe, wobei Kinder noch wesentlich empfindlicher sind als Erwachsene
  • Keine Mobilität während der Kühlung
  • Schnelle Wiedererwärmung
  • Nur kurze Anwendungsdauer statt langanhaltender konsequenter Kühlung
  • Reaktive Hyperämie (Gegenreaktion des Körpers)

Effektive Kühltherapie statt Quarkwickel und Eisauflagen

Medivid, der Schweizer Experte für medizinische Kühlung, bietet mit dem MEDIVID CRYO Fluid eine Kühlanwendung, die sämtliche Nachteile konventioneller Kühlmethoden eliminiert. Das ermöglicht eine effektive Kühltherapie, so wie sie bei Verletzungen an Sehnen und Gelenken benötigt wird:

  • Statt oberflächlicher Kühlung der Haut, Kühlung in die Tiefe, wo das Problem besteht
  • Kontinuierliche Kühlung über einen Zeitraum von etwa 2-3 Stunden
  • Kühlung ohne Gegenreaktion des Körpers (reaktive Hyperämie)
  • Kühlwirkung wird optimal eingesetzt, um Schmerzen wirksam zu bekämpfen, Schwellungen zu reduzieren, Entzündungen zu hemmen
  • Mobilität wird während der Kühltherapie nicht eingeschränkt
  • Keine Hautschädigung durch Eisbrand o.ä. 
  • Jederzeit ohne Vorkühlung einsatzbereit

Weitere Maßnahmen

Neben Schonung und Kühlung kann eine zusätzliche physiotherapeutische Behandlung sinnvoll sein. Häufig kommen auch Stoßwellentherapie, Taping oder Akupunktur zur Anwendung.

Generell wird Osgood Schlatter-Patienten zu regelmäßigen Dehn- und Kräftigungsübungen geraten. Neben der konsequenten, regelmäßigen Durchführung des Trainings ist die richtige Ausübung der Bewegungen dabei ganz wichtig. Deshalb sollten diese unter fachlicher Anleitung eingeübt werden.

Passende Artikel
MEDIVID CRYO Therapieset MEDIVID CRYO Therapieset
34,00 € inkl. MwSt.
Jetzt bestellen