Medivid Cryo

Die moderne Art zu kühlen

Ob mit dem Fuß umgeknickt, ob Tennisarm, Läuferknie, Muskelfaserriss, Kreuzbandoperation oder unzählige weitere Indikationen – die Liste der relevanten Verletzungen und Überlastungsbeschwerden für medizinische Kühlung ist lang.

Mit einer optimalen Kältetherapie werden Entzündungen bekämpft, Schmerzen verringert und Schwellungen reduziert.

Dazu ist es aber zwingend notwendig, dass die Kälte in die Tiefe geht und über einen längeren Zeitraum an der verletzten Struktur wirken kann.

Genau hier liegt das Kernproblem von herkömmlichen Eisauflagen. Eis erzeugt eine reaktive Hyperämie. Das bedeutet, dass der Körper gegen die Kälte arbeitet. Eis kühlt daher nur oberflächlich die Haut und nicht in die Tiefe, also dort, wo die Kälte eigentlich ankommen soll.

Deshalb setzt MEDIVID CRYO konsequent dort an, wo konventionelle Kühlprodukte wie Eis oder Kühlpacks nicht ausreichend wirken oder sogar schädigen.

Klassische Eisauflagen und Kühlpacks dürfen nur kurzfristig eingesetzt werden, um Kälteschäden an Haut und Gewebe zu verhindern.  Zudem sorgt die massive Kälteversorgung für eine unerwünschte Gegenreaktion des Körpers: die betroffenen Gebiete werden stärker durchblutet, also erwärmt. Diese “reaktive Hyperämie” sorgt dafür, dass die Kühlwirkung verpufft.

Das macht MEDIVID CRYO so stark

Kälte kann die physiologische Wundheilung dann optimal unterstützen, wenn sie in die Tiefe geht und direkt an den verletzten Strukturen wie Bändern, Sehnen und Muskeln arbeiten kann. MEDIVID CRYO wirkt genau dort, statt oberflächlich die Haut zu kühlen.

Schonende Kühlung

Die Kühlwirkung entfaltet sich nach und nach, steigert sich kontinuierlich und verbleibt anschließend konstant auf einem idealen Kühlniveau. Das verhindert Kälteschäden und das Auslösen einer reaktiven Hyperämie, bei der der Körper mit Erwärmung auf zugeführte Kälte reagiert.

Kühlung von Dauer

MEDIVID CRYO kühlt pro Anwendung konstant für ca. 2 Stunden. Es erfolgt keine schnelle Wiedererwärmung und es besteht keine Beschränkung auf wenige kurze Kühlintervalle wie bei Eis und Kühlpacks.

Kühlung in die Tiefe

Indem konstant gekühlt werden kann und die kontraproduktive Gegenreaktion des Körpers ausbleibt, schafft es die Kälte zu den tieferliegenden Strukturen, an denen sie gebraucht wird.

MEDIVID CRYO Formel

⇒ Ideales Kühlniveau

Die schonende Kühlung verhindert die Gegenreaktion des Körpers (sog. reaktive Hyperämie) sowie Kälteschäden an Haut und Gewebe. 

⇒ Konstante Tiefenkühlung

Folglich gibt es keine Beschränkung auf wenige, kurze Kühlintervalle. Die Kälte dringt tief ins Gewebe und kann am richtigen Ort ihre therapeutische Wirkung entfalten.​

⇒ Effiziente 360° Kühlung

MEDIVID CRYO wird mittels einer einfach anzulegenden Bandage appliziert und schafft es so, seine Kälte mit einem Wirkungsradius von 360° gegen Schmerz, Entzündungen und Schwellungen zum Einsatz zu bringen.

Was bedeutet das für die Therapie ?

Das durchdachte Kühl-Prinzip sorgt dafür, dass Kälte optimal schmerzstillend, abschwellend und entzündungshemmend zum Einsatz kommt.

Schmerz

Konsequentes Kühlen anstelle von kurzzeitiger, oberflächlicher Kälte, ermöglicht es, öfter auf den Griff zum Schmerzmittel zu verzichten.

Entzündung

Entzündungsprozesse laufen verlangsamt ab, da die sog. Entzündungsmediatoren inaktiver werden. Das wirkt der Ausbreitung von Entzündungen entgegen und damit der Ursache zahlreicher Beschwerden.

Schwellung

Gefäßverengung durch Kälte führt zu einem geringeren Gefäß- und Zelldruck. Dadurch können Ödeme verhindert oder minimiert werden. Dank der schonenden Kühlung von MEDIVID CRYO kommt es dabei nicht zum Gefäßverschluss und dadurch zum Lymphstau.

Was wirklich zählt

Das sagen Experten und Anwender

MEDIVID triffst du AUCH hier