Medivid » Physiohelden » Physio Know-How » Kühlung “On the Rocks”? – Clever kühlen, cooler tapen!

Kühlung “On the Rocks”? – Clever kühlen, cooler tapen!

Bei Kälte „on the rocks“ denkt jeder von uns wohl unwillkürlich an ein eiswürfelgekühltes Getränk. Aber so wie Eiswürfel in einem leckeren Drink einige Nachteile mit sich bringen – sie schmelzen schnell und verwässern den Geschmack – gibt es auch beim therapeutischen Einsatz von Kälte überzeugendere Methoden der Kühlung. Richtig cool wird es, wenn sich effiziente medizinische Kühlung mit weiteren modernen Techniken wie Tapen kombinieren lässt.

Wir wollen uns daher ansehen, wie du durch moderne Kühlung in Kombination mit Taping viele deiner Behandlungen optimieren kannst.

Das Kinesio-Taping ist aus der modernen Physiotherapie nicht mehr wegzudenken. Auch die therapeutische Leistungsfähigkeit von Kühlung liegt auf der Hand und hat dank innovativer und schonender Lösungen wie dem MEDIVID CRYO Fluid ein Upgrade in Sachen Wirkung, Effizienz und Komfort erhalten. 

Jede der beiden Therapieformen ist für sich wirkungsvoll. Werden sie gemeinsam angewendet, wird daraus eine sanfte Powertherapie, mit der du deine Patient*innen noch besser, noch ganzheitlicher bei der Bekämpfung von Schmerzen, Schwellungen, Hämatomen und Entzündungen unterstützen kannst.

Kinesio-Tape: vielseitig und innovativ, wenn mit Expertenwissen angewendet

Wer sich in der Praxis mit Kinesiotape befasst, kennt dessen Vorteile und Wirkung. Mit den verschiedenen Taping-Techniken lassen sich Schmerzen reduzieren, bestimmte Areale stabilisieren oder entlasten, die Muskelaktivität anregen, Gelenke unterstützen, der Lymphfluss verbessern.

Entsprechend breit gefächert sind die Anwendungsgebiete des Kinesio-Tapens, darunter:

  • zahlreiche typische Sportverletzungen
  • Hämatome (auch nach einer OP)
  • Überlastung & Reizung von Bändern, Sehnen, Muskeln und Gelenken
  • entzündliche Erkrankungen der Gelenke

Die Kinesiotape-Behandlung spricht die unterschiedlichsten Strukturen an – ob Haut, Muskeln, Faszien, Sehnen oder Bänder. Deshalb setzt das Kinesiotaping unbedingt Expertenwissen über alle erfassten Strukturen und ihr komplexes Zusammenspiel voraus sowie eine ganzheitliche therapeutische Sicht auf den Körper.

Das Kinesiotaping gehört daher unbedingt in die professionellen Hände eines geschulten Therapeuten.

Moderne Kältetherapie in der Physiopraxis

In der Kältebehandlung reicht das Spektrum von einfachen Eisbeuteln bis zur teuren Kühlung mittels aufwendiger Apparate. 

In Medizin und Sport kommen für die professionelle Kälteapplikation häufig spezielle Geräte zur Anwendung, bei denen kalte Flüssigkeit durch eine Manschette gepumpt wird, die das zu kühlende Areal umschließt. Die Temperatur lässt sich so regulieren, dass keine Kälteschäden entstehen und für den gewünschten Zeitraum auf einem konstanten Niveau gekühlt werden kann. Doch die Anschaffung solcher Geräte ist kostspielig und die Patient*innen bleiben während der Kälteanwendung über Schläuche an das Kühlgerät gefesselt. Dies stellt vielfach eine Hürde dafür dar, diese schonende und wirksame Form der Kühlung anzuwenden.

Wer von Kälte mehr erwartet als vom Auflegen eines Eisbeutels und auf der Suche nach anwendungsfreundlicher medizinischer Kühlung ist, für die- oder denjenigen eröffnen sich mit dem CRYO Fluid von MEDIVID ganz neue Möglichkeiten. Denn es kühlt gleichbleibend über Stunden, verursacht keine Kälteverbrennungen und keine Wärmerückführung, sodass die Kühlung auch die tieferen Strukturen erreicht, schränkt die Bewegungsfreiheit nicht ein und ist einfach anzuwenden. 

Hat man sich erst einmal begeistern lassen von den zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten der Tiefenkühlung mit MEDIVID CRYO, liegt es nahe, den nächsten Schritt zu gehen und dessen Potential in Kombination mit anderen Behandlungsmethoden zu testen.

Kälte + Taping = effiziente Powerformel

In der ganzheitlichen Praxis TATIVA in Hamburg setzt die erfahrene Physiotherapeutin Tanja Bindschädel schon seit längerem auf die effiziente und anwendungsfreundliche medizinische Kühlung mit dem CRYO Fluid von MEDIVID. Das Spektrum reicht von akuten Verletzungen, über chronische Reizzustände bis zur postoperativen Anwendung.

Sie behandelt in ihrer Praxis viele leidenschaftliche Sportler*innen, Profi-Tänzer*innen und Patient*innen, die im Beruf extremer körperlicher Belastung ausgesetzt sind. Bei all ihren Patient*innen wendet sie unterschiedlichste Kinesiotaping-Techniken sehr gerne gleichzeitig mit ihren MEDIVID-Kältebehandlungen an.

„Das tolle am Kühlen mit MEDIVID Cryo neben seinen anderen Vorteilen ist, dass ich es mit anderen Techniken wie Kinesiotapen ideal kombinieren kann. All das, was ich bei meinen Patienten mit einer MEDIVID-Kühlung bewirken kann, lässt sich mit den richtigen Tape-Techniken noch zusätzlich unterstützen und umgekehrt“, so das Fazit von Tanja. Und: „Wenn meine Patienten merken, dass die Heilung spürbar voranschreitet, wirkt sich das positiv auf ihre Motivation und damit den weiteren Heilungserfolg aus.“ 

Gut, wenn man als Therapeut*in vor diesem Hintergrund nicht vor ein Entweder-Oder bzw. Nacheinander von zwei geschätzten Behandlungsmethoden gestellt ist. 

Kühlen und Tapen: wenn „1 + 1 = 3“ ist

Egal ob es sich bei den Patienten um einen Leistungssportler handelt oder nicht. Das Ziel in der Physiotherapie ist es, die Beweglichkeit und Leistungsfähigkeit schnellstmöglich wiederherzustellen und dabei vermeidbaren Komplikationen und Verzögerungen keinen Raum zu geben.

Wann immer (Sport)Verletzungen, chronische Beschwerden oder eine postoperative Behandlungen vom Kinesiotapen profitieren, kann zugleich auch auf die Tiefenkühlung mit MEDIVID CRYO zurück gegriffen werden. Diese ebenso einfache wie wirkungsvolle Kombination ermöglicht Patient*innen eine effektive Rehabilitation. 

Die MEDIVID-Kühlung wird idealerweise 2-3 Mal am Tag angewendet, solange Schwellung, Schmerzen und/oder Hämatome vorliegen. Ein großer Vorteil dabei: das Kühlen kann von den Patient*innen zu Hause und im Alltag leicht selbst fortgeführt werden. Das wirkt nicht nur den beschriebenen Symptomen entgegen sondern im Fall von Reizzuständen auch der Ausbreitung entzündlicher Reaktionen.

Gut zu wissen: das Tape verringert in Verbindung mit MEDIVID CRYO nicht die Kühlleistung. Im Gegenteil, das Textilband sorgt dafür, dass das Fluid noch etwas länger in dem getapten Areal verbleibt. 

Selbst schon die Powerkombi Kühlung + Tape ausprobiert? Wir sind neugierig auf deine Erfahrungen. Schreib uns an physiohelden@medivid.com.